Loading...
Partner2018-11-02T12:36:32+00:00

Ökomodellregion Miesbacher Oberland

Die Öko-Modellregion Miesbacher Oberland besteht aus 17 Gemeinden und ist mit knapp 30 % Bio-Bauern der Landkreis mit dem höchsten Bio-Anteil in Deutschland. Seit Mai 2015 darf sie sich „Staatlich anerkannte Öko-Modellregion“ nennen und ist in verschiedensten Projekten im Bereich ökologischer Landwirtschaft und regionaler Wertschöpfung tätig. Besonders das „Miesbacher Weidefleisch“ und „INVEST IN BIO+REGIO“ sind aussichtstreiche Modelle. Nähere Infos erhalten Sie bei Managerin Marika Kinshofer mit Sitz bei der SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach mbH. Ihre Stelle wird zu 75 % vom Bayerischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gefördert zu 25 % von den teilnehmenden Gemeinden: Bad Wiessee, Bayrischzell, Fischbachau, Gmund a. Tegernsee, Hausham, Holzkirchen, Irschenberg, Kreuth, Miesbach, Otterfing, Rottach-Egern, Schliersee, Tegernsee, Valley, Waakirchen, Warngau und Weyarn.

www.oekomodellregionen.bayern

Chiemgaukorn – Bayerischer Reis

Unser Hof liegt im oberbayerischen Chiemgau mit Blick auf die Alpen. Seit vielen Generationen werden hier von der Familie Ackerpflanzen gesät, gepflegt und geerntet. Die Hofstelle selbst ist mindestens 300 Jahre alt. Wir stellten den Hof im Jahr 2005 auf ökologischen Landbau um und produzieren nun nach den Richtlinien des Bio-Anbauverbands Naturland. Wir bieten Ihnen eine Fülle feiner Lebensmittel für den täglichen Bedarf an. Darunter ganze Körner, unterschiedlich fein gemahlene Mehle, Grieß und andere Getreideprodukte wie z.B. unseren „Bayerischen Reis“, oder unsere Koch- und Backmischungen auf Grundlage unserer Hofprodukte.

www.chiemgaukorn.de

Zehntkeller – Bio Weine

Die Weinphilosophie vom Weingut Zehntkeller lautet naturnahe, feinfruchtige, elegante und bekömmliche Weine mit fränkischem Charakter zu erzeugen. Vor 10 Jahren wurde der gesamte Betrieb auf ökologischen Wein- bau umgestellt. Im Zuge des zu erwartenden Klimawandels wurden in den vergangenen Jahren auch internationale Rebsorten wie Merlot, Cabernet Sauvignon, Chardonnay und Sauvignon Blanc angepflanzt und vinifiziert.

www.zehntkeller.de

Martl’s – Haselnüsse

Wir betreiben eine Haselnuss-Plantage mit über 7.000 Haselnuss-Sträuchern. Der niedrige Milchpreis um die Jahrtausendwende hat uns dazu bewogen, Haselnüsse anzubauen. Dies war eine gute Entscheidung. Die Haselnusssorten (Corylus avellana), die Sie bei uns erwerben können, sind eine sorgfältig ausgewählte Mischung alter, aber dennoch moderner Sorten mit besten Eigenschaften und Geschmack zum backen, kochen, rösten und natürlich zum sofortigen essen und genießen! Ihre Familie Stimmer

www.martls-haselnuss-shop.de

Beindlhof – Bauernhofeis

Das Eis wird aus eigener frischer Milch und Sahne zubereitet. Wir verwenden nur unsere frisch gemolkene Milch. Schon in al- ler Frühe wird “die weiße Pracht“ von meinem Mann zu rahmiger Sahne verarbeitet. Um ei- nen Liter Sahne zu erhalten benötigen wir ca. 10 Liter Milch. Rohmilch unterliegt strengsten Anforderungen. Unsere Milch entspricht der Güteklasse 1 S – der Besten. 

www.Beindlhof.de

Ölmühle Garting – Feinste Öle

Bei der Herstellung ist dem jungen Unternehmerpaar die schonende Kaltpressung (40°) besonders wichtig. Seit 2011 werden in Garting hochwertige, genussvolle und gesunde Öle produziert. Zu den mittlerweile 23 Sorten Speiseöle kommen noch eine ganze Reihe von Mehlen, Saaten und Kerne hinzu. Das Saatgut wird teils selbst angebaut oder soweit machbar aus der Region bezogen.

www.oelmuehle-garting.de

St. Leonhards Quellen – Wasser

Lebendiges Wasser ist ein naturbelassen abgefülltes, reines Tiefenwasser, das auch nach der Entnahme und
Abfüllung noch über dieselben Eigenschaften verfügt, wie ursprünglich vorhanden. Im Gegensatz zu Oberflächenwasser ist es vor Verunreinigungen weitgehend geschützt. Auf seinem langen Weg durch verschiedene Gesteinsschichten nimmt es unterschiedliche Mineralien und Informationen auf – so ist jedes Quellwasser einzigartig.

www.st-leonhards-quellen.de

Stoamandal

Der lange Weg vom Sandkorn zur Lichtschale
Die Stoamandal (Steinmännchen und Steinweibchen) aus der Deko-Manufaktur stoamandal sind alle handgefertigt, mit viel Liebe zum Detail in Harmonie und Balance erstellt. Jedes Stück ist ein Unikat. Zudem werden in der Deko-Manufaktur Lichtschalen, Dekoschalen und vieles mehr hergestellt. Alle handgefertigten Produkte sind das perfekte Geschenk für einen lieben Menschen zu jedem Anlass! Oder einfach als schönes Accessoire für das eigene Zuhause.

www.stoamandal.de

Beim Berger – Obst & Schnaps

Wir sind die Familie Spann. Wir sind eine typisch bäuerliche Großfamilie mit/aus 3 Generationen und bewirtschaften zusammen unseren Hof in Einzellage bei Au bei Bad Feilnbach, der in einer reinen Grünlandregion neben Milchviehhaltung auch Obstanbau und Waldwirtschaft besitzt. In unserem wunderschönen Obstgarten, der unsere Hofstelle komplett umgibt, befinden sich ca. 200 Obstbäume, die geschützt ganz naturbelassen gedeihen. Unser ungespritztes Obst pflücken wir gemeinsam mit der Familie beginnend im Juni mit der Kirschernte den ganzen Sommer hindurch bis hin im November mit Zwetschgen, Mirabellen, Äpfel und Birnen.
Im Winter wird aus der Ernte dann Obstbrände gemacht. Wir sind in der glücklichen Lage dass sich viele alte Sorten in unserem Bestand befinden.

www.beim-berger.de

Wildkaffee Rösterei

Die Wildkaffee Rösterei wurde 2010 von Leonhard (Hardi) und Stefanie Wild im schönen Garmisch-Partenkirchen eröffnet. Seitdem werden Rohkaffees aus der ganzen Welt traditionell und schonend auf einem Trommelröster geröstet und verarbeitet. Bei der Auswahl der Rohkaffees legt Hardi einen sehr großen Wert und besucht die meisten Farmen persönlich. Jedes Jahr wählt er so die neuen Kaffees für die Rösterei aus. Dadurch konnte ein gute und langjährige Freundschaft mit den Farmern aufgebaut werden. Zudem können die hohen Qualitätsanforderung von der Wildkaffee Rösterei garantiert werden. Alle Kaffees werden nachhaltig und ökologisch angebaut und verarbeitet. Durch den direkten Handel kann gewährleistet werden, dass die Farmer einen fairen Preis bezahlt bekommen. Die große Kaffee-Leidenschaft kann man im gesamten Wildkaffee-Team spüren und sehen. Jeden Tag arbeiten Sie daran Ihre Kunden mit einzigartigen Kaffees zu verwöhnen.

www.wild-kaffee.de

Biohof Schlarb – Bio-Gemüse

In Kolbermoor beim Biohof Schlarb wachsen auf humosen, lebendigen Ackerböden vielfältige Gemüse, Salate und aromatische Kartoffeln. Die Bewirtschaftung des speziellen Mischbodens aus dunklem Torf und Lehm gibt im Besonderen den Kartoffeln den aromatischen Geschmack. Neben einigen Vermarktungspartnern in der umliegenden Region werden die eigenen Produkte hauptsächlich im Hofladen und auf zwei Gemüsemarktständen direkt an den Kunden weitergegeben.

www.biohofschlarb.de

Hoppebräu – Bier

HOPPEBRÄU bereichert das traditionelle Handwerk durch kreatives Denken und Brauen. Mittels dieser innovativen Arbeitsweise werden außergewöhnliche Biere kreiert. HOPPEBRÄU möchte dem Konsumenten zeigen, was hinter der Herstellung des komplexen Getränkes steht. Das schaffen wir, indem wir unsere Begeisterung transparent mit unseren Kunden und Freunden teilen. Bei dem schnellen Wandel in der Getränkeindustrie soll trotz allem der Ursprungsgedanke hinter der Lebensmittelproduktion und des Biertrinkens beibehalten werden. Denn Tradition ist nicht nur das Bewahren der Glut, sondern auch die Weitergabe der Flamme – und Hoppebräu brennt durch die Leidenschaft zum Bier. Das Wichtigste an dieser alten Tradition ist und bleibt das gemeinsame Wertschätzen und Genießen in geselliger Runde.

www.hoppebraeu.de

Grimm – Bio-Obst & Schnaps

Unser Betrieb liegt im Herzen von Oberbayern und wird schon seit 1991 biologisch – ökologisch nach den Naturland Richtlinien bewirtschaftet. Da das Klima hier sehr mild ist, sagt man zu unserer Gegend auch das “Bayrische Meran”. Deshalb ist unser Gebiet auch geprägt durch vielseitigen Obstanbau, und einer hohen Anzahl an Obstbrennereien. Saisonell ist das Obst frisch ab Hof erhältlich, außerdem stellen wir daraus Brände, Liköre, verschiedene Essige und Fruchtsäfte her, die alle bio-zertifiziert sind. Wir legen besonderen Wert auf echte Qualität, und deshalb werden bei uns keine Zusätze, Aromen ect. verwendet. Neben dem Obstanbau und der Brennerei bewirtschaften wir einen Milchviehbetrieb mit 20 Kühen und Nachzucht. Unsere Milch liefern wir zur Bio-Molkerei Andechs, die seit Herbst 2017 als Bio-Heumilch verarbeitet wird.

www.obstbrennerei-grimm.de

Gipfelgwand

AM GIPFEL. AM SEE. DAHOAM.
Nachhaltigkeit und Qualität spielen für uns eine besonders wichtige Rolle. Wir lieben was wir tun und wählen die vorwiegend regionalen Rohstoffe für unsere Produkte mit größter Sorgfalt aus. In reiner Handarbeit und mit viel Liebe zum Detail entsteht daraus das Schlierseer Gipfelgwand. Dabei verzichten wir ganz bewusst auf eine maschinelle (Massen)Produktion, weil wir der Überzeugung sind, dass wir nur mit echter Handwerkskunst unseren Produkten eine Identität – a Lebensgfui – verleihen können. Dadurch ist jedes Gipfelgwand ein Unikat mit zeitlosen und funktionellem Design sowie einem Hauch Tradition, das Dich viele Jahre begleiten wird. A Stückal Hoamatgfui zum Oziagn!

www.gipfelgwand.de

Koglrind

Für uns ist es selbstverständlich, unsere Rinder nach ökologischen Gesichtspunkten und in kleiner Stückzahl aufzuziehen. So können Sie unser Weidefleisch mit gutem Gewissen genießen und wissen, wo es herkommt. Zum Wohle unserer Tiere verzichten wir auf die Fütterung von Silage und auf lange Transportwege. Wir legen höchsten Wert auf einen tierschonenden und stressfreien Schlachtvorgang. Für die hohe Qualität unseres Fleisches gönnen wir ihm eine lange Reifezeit. Wir sehen es als Verpflichtung, alle verwertbaren Teile unserer Tiere zu nutzen und nicht nur die so- genannten »edlen« Stücke. Deshalb legen wir Wert darauf, dass jede Bestellung bei uns eine »gesunde Mischung« ergibt.

www.koglhof.de

Liedschreiber Edelbrand Destillerie

Wir sind ein kleiner Familienbetrieb, in dem köstliche Edelbrände und Liköre nach guter alter Tradition und bester Handwerkskunst hergestellt werden. In ihnen sind die Schätze unserer heimischen Natur in ihrer sinnlichsten Form destilliert. Der Geist von Tradition und Leidenschaft lebt in diesen Flaschen! Für unsere edlen Brände und feinen Liköre werden nur handverlesene, vollreife Früchte aus besten Anbaugebieten verwendet. Seit Generationen wird bei uns auf Schafstatt Schnaps gebrannt. Das Destillieren edler Brände, ist ein Kunsthandwerk des guten Geschmacks – ein Balanceakt, ein Spiel mit Temperaturen, mit dem Ziel einer optimalen Aromaausbeute.
Ständige Aus- und Weiterbildung der Betriebsleiter Andreas und Anna-Maria Liedschreiber vertiefen das Wissen um die Kunst des Destillierens.

www.liedschreiber.de

MAXX Factory – Geschenkkörbe

Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen aus Hof im Herzen Oberfrankens, Bayern. Seit etwas mehr als 10 Jahren entwickeln wir nun Ideen und Innovationen rund um das Thema „nachhaltig und verantwortungsvoll leben“. Mit unseren Produkten möchten wir für Sie eine Möglichkeit bieten guten Gewissens Gastronomie-, Innenausstattungs-, oder Werbeartikel in sowohl hoher als auch kleiner Auflage zu erwerben. Um das zu gewährleisten beziehen wir alle unsere Materialien aus zertifizierten und soweit möglich nahegelegenen Händlern, produzieren all unsere Produkte in der hauseigenen Manufaktur per Hand und achten bei der Auswahl unserer Materialien sorgfältig auf Umweltverträglichkeit und Langlebigkeit. Diese Vorsätze vertreten wir mit unseren zwei Marken papyrMAXX und filzMAXX, welche sinnbildlich für unsere zwei Produktsparten stehen: 100% natürlicher Wollfilz und das vegane waschbare Papier „papyr“. Kreative Ideen, zweckerfüllende Umsetzungen, nachhaltige Lösungen – Weil wir der Meinung sind, dass der Planet nicht noch mehr Plastikmüll braucht
und jeder zumindest die Chance bekommen sollte, seinen Teil zu einer schöneren Welt beizutragen.

www.maxx-factory.de

Herbaria – Bio-Gewürze

Herbaria steht für beste Qualität und hohe Kompetenz bei Tee, Kräutern, Gewürzen und Kaffee aus kontrolliert biologischem Anbau. Dass unsere Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau stammen, ist für uns selbstverständlich. Außerdem aber achten wir bei der Auswahl unserer Bio-Anbaugebiete auch auf Klima, Lage und Boden, denn sie prägen das Aroma von Gewürzen, Tee und Kaffee – ähnlich wie beim Wein. Besonders wichtig sind uns die Anbauer selbst, von denen wir unsere Rohstoffe beziehen. Wir wollen wissen, wie und von wem die Rohstoffe hergestellt werden. Wir möchten unsere Anbauer überall auf der Welt unterstützen – deren gute, umweltfreundliche Arbeitsbedingungen und ein fairer Lohn sind für uns selbstverständlich. Mit viel Sorgfalt und langer Erfahrung betreiben sie an ausgewählten Orten der Erde Bioanbau höchster Qualität. Deshalb suchen wir immer den direkten Kontakt zu ihnen, egal wo sie Herbaria-Kräuter hegen und pflegen. Denn Qualität, der Bio-Gedanke und nachhaltiger Umgang mit unserer Umwelt sollten von jedem einzelnen kommen, der an der Herstellung unserer Produkte beteiligt ist – ob Ureinwohner im fernen Indien oder Biobauer in Bayern.

www.herbaria.com

Sixtus

Sixtus setzt als Pflegemittelhersteller seit mehr als 85 Jahren auf die Kraft der Natur und produziert im Einklang mit ihr hochwertige Körperpflegeprodukte auf der Basis von Alpenkräutern und naturreinen ätherischen Ölen.
Dabei möchte Sixtus seinen Kunden mehr mitgeben, als „nur“ ein Köperpflegeprodukt: die Wertschätzung des eigenen, gesunden Körpers und die Freude an seiner täglichen Pflege.
Hochwertige, natürliche Inhaltsstoffe sowie sorgfältig komponierte, ebenso bewährte wie passgenaue Rezepturen für die verschiedensten Anwendungsbereiche machen unsere Produkte einzigartig. Ihre Anwendung ist ein Ritual, das stärkt, motiviert und belohnt – egal ob beim Sport oder im Alltag.

www.sixtus.de

Naturkäserei TegernseerLand

Aus tagesfrischer Heumilch entstehen hochwertige Produkte. Unsere feine Heumilch ist ein wahrer Genuss und eine ganz besondere Basis für die Verarbeitung zu Käse oder Joghurt. Dass dies so ist, dafür zeichnen unsere derzeit 21 zuliefernden Heumilchbauern verantwortlich, denn sie richten sich bei ihrer landwirtschaftlichen Arbeit nach einem selbst auferlegten Regulativ. So verzichten sie beispielsweise bei der Fütterung ihrer Kühe auf Silage und andere vergorene Futtermittel. Deshalb grasen unsere Heumilchkühe im Sommer auf heimischen Weiden und bekommen im Winter duftendes Heu sowie einen geringen Anteil an Getreide. Diese Art der Milchviehhaltung erfordert viel Einsatz und Idealismus. Doch wer einmal unsere gute Heumilch und alles, was daraus produziert wird, probiert hat, der weiß, dass dies all die Mühen wert ist. Nicht nur beim Bier gibt es ein Reinheitsgebot, in Anlehnung an das berühmte Reinheitsgebot beim Bierbrauen gibt es ein solches auch bei unserem Käse. So verwenden wir in unserer Naturkäserei ausschließlich tagesfrische Heumilch, Natur-Lab, Kulturen (z. B. Milchsäurebakterien), Meersalz und – je nach Sorte – einige Kräuter und Gewürze. Selbstverständlich ist alles, was wir verwenden, gentechnisch unverändert – von den Futtermitteln für unsere Kühe bis hin zu den Zutaten, die wir für die Käseproduktion benötigen.

www.naturkaeserei.de

Virtuelles Bayern gGmbH – Die virtuelle Visitenkarte Bayerns

Virtuelles Bayern steht für eine allumfassende Plattform, die von der Initiative und Mitgestaltung der Bürger, Freunde und Förderer lebt. Informationen und Projekte der verschiedenen Regionen Bayerns werden thematisch aufbereitet, allgemein zugänglich gemacht und stetig weiterentwickelt.
Regionale Firmen können sich auf unserer Plattform präsentieren und über Neues informieren, sodass nach und nach ein regionales Netzwerk entsteht. Auf interaktiven 3D-Karten einzelner Regionen Bayerns ermöglichen wir zusätzlich eine intuitivere und effizientere Informationssuche im räumlichen Kontext.

www.virtuellesbayern.de

Durhamer Alm

Auf der Durhamer Alm im Leitzachtal züchten Ullrich und Tanja Eckert das Alpine Steinschaf. Sie ist die ursprüngliche Schafrasse der Ostalpen, mit der die Bauern lange ihren Fleisch und Wollbedarf deckten. Heute ist es die am stärksten gefährdete Schafrasse Deutschlands. Die Schafherde wird im Sommer ausschließlich auf den Almflächen gehalten. Sprich die Lämmer werden im April/ Mai auf der Almwiese geboren, bekommen neben der Muttermilch nur frisches Gras von den Almweiden und Quellwasser.
Die Wolle der Alpinen Steinschafe ist oftmals grau, aber es gibt auch braune, helle, schwarze und gefleckte Tiere. Zweimal im Jahr werden die Schafe geschoren: aus der biologisch gewaschenen Wolle werden Teppiche sowie Sitzkissen und Pantoffeln aus Filz hergestellt. Die Felle werden von einem erfahrenen Gerber aus dem nahen Tirol medizinisch gegerbt, d.h. es werden nur natürliche Gerbstoffe verwendet.

www.durhamer-alm.de